Der Energiepass - ein Gütesiegel für Immobilien

Anders als bei Autos oder Haushaltsgeräten wissen Käufer oder Mieter von Wohnungen und Häusern nur wenig über deren Energiebedarf. Objektive Informationen sind...

[ weiterlesen ]

Notdienst 24/7

In dringenden Fällen sind wir natürlich für unsere Kunden 24 Stunden am Tag erreichbar:

Notfallnummer:
030 - 74 79 29 33

[ weitere Informationen ]

Solartechnik in Ein- und Mehrfamilienhäuser

Da diese Form der Energie immer wichtiger und auch für den Endverbraucher interessanter und finanzierbarer wird, werden wir Sie zukünftig über neue Techniken rund um die Solarenergie informieren.

[ weiterlesen ]

Angebote

Hier stellen wir Ihnen einige unserer Angebote vor.

Gehen Sie dazu bitte in die Rubriken links im Menü.

Folgend finden Sie einige zusätzliche Hintergrundinformationen:


Brennwerttechnik:Brennwertechnik

Wenn Gas oder Öl verbrannt werden, um eine Wohnung zu heizen, wird nur ein Teil der erzeugten Wärme genutzt. Der Restliche Teil ist im Wasserdampf der Abgase enthalten und verschwindet im Regelfall mit diesen durch den Schornstein. Hier setzen die Brennwert-Geräte an: Mit Hilfe eines Wärmetauschers werden die heißen Abgase heruntergekühlt. Diese "zusätzliche" Energie wird zur Erwärmung von Trinkwasser und oder Räumen genutzt.

 

 

 

 

Abwasser:Hausansicht

Im Betrieb eines Brennwertgerätes fällt schwach saures Kondenswasser an, das gasbetriebenen Anlagen normalerweise in die Kanalisation geleitet werden darf. Bei Ölanlagen ist das Wasser recht aggressiv und muss vor der Ableitung neutralisiert werden. Dafür benötigen Brennwert-Anlagen keinen Schornstein. Die Abgase entweichen durch eine Abgasleitung. Um die Wege möglichst kurz zu halten, empfiehl die Energieberatung der Verbraucherzentrale, den Brennwertkessel gleich unter dem Dach zu installieren.

 

Kosten:Geld

Für die Brennwert-Technik müssen Sie bei der Anschaffung tiefer in das Portemonnaie greifen als für herkömmliche Heizungsanlagen. Den höheren Investitionskosten stehen jedoch niedrige Betriebskosten gegenüber. Im Vergleich zum konventionellen Heizbetrieb werden 10 bis 15 Prozent Energie gespart.

Lassen Sie sich bei uns kostenlos informieren.